Leon's Blog

„Ich gebe nur Denkanstöße...“

Schottland, die Erste

Geschrieben am 30 Jul 2016

Urlaub - Sommer - Son…ne? - Naja… Nicht wirklich.
Aber darum geht es ja auch nicht. Als cleverer Überschriftenleser weißt du ja schon, ich bin in Schottland.

Edinburgh

Nach erfolgreicher Anreise per Billig-Airline, war ich dann erstmal in Edinburgh. Edinburgh, oder “Edinbraw” wie der geübte Schotte es ausspricht ist, nicht nur die historische sonden auch, obwohl es nicht so aussieht, die aktuelle Hauptstadt.

Edinburgh Castle Edinburgh Castle

Die Stadt ist um die Edinbrouwe… Edinburw… Burg von Edinburgh herum gebaut worden, bis das Bauen schließlich per Denkmalschutz eingeschränkt wurde, und man alles so lassen musste, wie es mal war.

Häuser in Edinburgh Häuser in Edinburgh Häuser in Edinburgh

Dementsprechend sucht man in Ed… in Schottlands Hauptstadt vergeblich nach einem Wolkenkratzer. Die Sicht auf die Burg wird einem deshalb höchstens (Wortwitz!) noch von einem dieser ungewöhnlich hohen Doppekdeckerbusse versperrt, die aber glücklicherweise in absehbarer Zeit auch verschwinden.

Bus

Gut, ein bisschen was haben sie dann doch gebaut. Das Parlament zum Beispiel: Parlament

Nach einem obligatorischen kurzen Abstecher im Hard Rock Cafè bin ich dann vorbildlich in Begleitung meiner Eltern in einen Pub gegangen um etwas zu Essen. Oder auch nicht. Denn in Schottland darf ich als unter 18-jähriger dort nicht sein. Das geht nämlich nur bis 20:00 Uhr, egal ob die Eltern dabei sind.

Hard Rock Cafè

Suicide Squad Rogue One Einschub: Das hier habe ich auf dem Weg ins Hard Rock Cafè gefunden

Und im Gegensatz zu Deutschland (wo das gleiche ja eigentlich bis 00:00 Uhr gilt) nehmen die das wohl ernst. Also mussten wir eine Etage weiter nach oben, wo es das gleiche gab. Nur hieß es dort Restaurant und nicht Pub, also war das wohl okay.

Auto

Der nächste Morgen begann mit Speck, Spiegelei, einem Pilz, einem Würstchen, dessen Fleischgehalt ich nach Geschmacksprobe im unteren einstelligen Bereich einordnen würde, und Bohnen. (Bohnen - Für einen guten Start in den Tag:tm:)

Nach diesem mehr reichhaltigen als ausgewogenen Frühstück fuhren wir dann nach Pittlochry, dessen Aussprache mir wie Edinburgh nicht ganz geläufig ist. Pittlochry ist mit der kleinsten und größten, weil einzigsten traditionellen schottischen Whiskydistillerie ausgestattet. Da ich aus rechtlichen und persönlichen Gründen leider nicht viel zu Whisky sagen kann, folgt nun eine linguistische Klarstellung:

Wenn man über Whiskey schreibt, der in Amerika oder Irland hergestellt wird, schreibt man diesen am Wortende mit “ey”.
Whisky, der an anderen Orten der Welt (also z.B. Schottland oder Kanada) produziert wird schreibt sich ohne e.

Distillerie Distillerie Distillerie

Nachdem das dann geklärt wäre kann es ja weitergehen. Und zwar mit Essensbeschaffung im Supermarkt und weiterfahrt Richtung Norden.

Straße

Gefahren wird in UK ja auf der linken Seite, und weil das recht komisch ist fährt man dafür nicht so schnell… Glaube ich. Auf Autobahnen darf man hier nämlich nur 70 Meilen pro Stunde (die Einheiten sind noch so ein “komisch”-Kapitel) oder etwas über 110 km/h Fahren.
Eine weitere Maßnahme, um das Linksfahren einfacher zu machen ist es, die Straßen enger zu bauen, damit der rechte Fahrbahnrand nicht so weit weg ist. Das ist zwar blöd, weil man bei Gegenverkehr anhalten muss, aber wenn grade keiner kommt, ist das schon viel vertrauter.

Da ich aus diesmal rein rechtlichen Gründen nicht viel über das Linksfahren erzählen kann, folgt eine weitere Klarstellung:

In Großbritannien (Australien, Neuseeland, …) gilt trotz Linksverkehr die gleiche Vorfahrtsregel wie sonst auch: Rechts-vor-Links.

Gut, genug vom Linksfahren, abseits der Straße gibt es ja auch noch andere Dinge. Schafe zum Beispiel.

Schaf am Straßenrand

Landschaft

Inverness

Nachmittags bin ich dann endlich in einem Ort angekommen, den ich auch aussprechen kann: Inverness, der kleinste, größte, und einzigste Ort in Highlands (sowas wie ein Landkreis in Schottland), der sich “City” nennen darf (Das hat nämlich die Queen zu entscheiden).

Inverness Inverness Inverness

comments powered by Disqus